ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:26 Uhr

Lausitzer erzählen ihre Geschichte

Marktplatz in Marga
Marktplatz in Marga FOTO: TU Kaiserslautern
Ein Buch über die Lausitz? Ist da nicht schon alles gesagt? Der Rohnstock Biografien-Verlag Berlin hat Nein gesagt. Er hat sein Projekt bei der Ostbeauftragten der Bundesregierung Iris Gleicke (SPD) vorgetragen, Zustimmung und Unterstützung – auch finanzielle – gefunden und mit dem Projekt begonnen.

Erzählsalons sind die Methode des Verlages, um Geschichten und Episoden zu erfahren, Verborgenes wachzurütteln. Auf 17 solcher Erzählsalons in Sedlitz, Geierswalde, Lauchhammer, Marga (im Bild Blick auf den Marktplatz) und Plessa haben bisher rund 200 Erzähler mehr als 400 Geschichten über sich und die Lausitz preisgegeben. Fünf davon sind als Schnupper-Lektüre auf dieser Seite veröffentlicht.

Geierswalde: "Leben mit der Grube"

Lauchhammer: "Von heute auf morgen Betriebsabschnittsleiter"

Plessa: "Weihnachtsfeier im Kulturhaus"

Sedlitz: "Unser geliebter Ascheplatz"

Brieske: "Wenn ich an Marga denke..."