Bei internationalen Firmen könnten sich Betriebsprüfungen durch das Finanzamt über längere Zeit hinziehen, erläuterte die Fachbereichsleiterin für Finanzen im Spremberger Rathaus, Cornelia Koch. Die Briefe an die Kämmereien kommen nach Vattenfall-Informationen nicht aus dem Unternehmen selbst, sondern vom Finanzamt - mit Verweis auf Steuer-Nachberechnungen.