Arbeitsplatz stehe direkt oder indirekt mit der Agrarwirtschaft in Verbindung, teilte Agrarminister Stanislaw Tillich (CDU) am Samstag mit.
Insgesamt seien es 94 000 Beschäftigte, wie sich aus dem jetzt erschienen Statusbericht "Land- und Ernährungswirtschaft in Sachsen" ergebe. Allein in der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei sind in Sachsen 42 800 Erwerbstätige hauptberuflich beschäftigt.
Die Bruttowertschöpfung der Branche liege bei 1,9 Milliarden Euro, was 2,5 Prozent der gesamten Wertschöpfung entspreche. "Während die Zahl der Auszubildenden in Sachsen in anderen Bereichen sinkt, nimmt sie in der Landwirtschaft zu", erklärte Tillich.
Zudem übernehmen Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei nach Tillichs Worten Pflege und Erhaltung von 1,5 Millionen Hektar Landwirtschafts- und Waldflächen. Das seien 82 Prozent der Bodenfläche." (dpa/ta)