| 02:34 Uhr

Landwirte rechnen mit durchschnittlicher Ernte

Bautzen. Die sächsischen Bauern müssen aufgrund von fehlenden Niederschlägen mit leichten Ertragseinbußen rechnen. Das sagt der Präsident des sächsischen Landesbauernverbands, Wolfgang Vogel. ume/skl

Das kalte Frühjahr habe sachsenweit zu Verzögerungen geführt, die im Mai und Juni jedoch wieder aufgeholt worden seien. Jedoch hadern die Bauern auch mit der Bürokratie. In einem Beruf, in dem das Wetter die Arbeitszeit diktiere, seien starre Arbeitszeitvorgaben hinderlich, so Bauernpräsident Vogel. Wirtschaft Seite 5