Die demografische Entwicklung - Elbe-Elster wird 2030 noch etwa 87 600 Einwohner haben - sei kein Fundament, die Strukturen der Kreise zu ändern, sagte er und verwies auf eine leistungsfähige Verwaltung, eine gute Haushaltslage und eine geringe Pro-Kopf-Verschuldung. Im Mai hatte sich der Kreistag mehrheitlich für die Eigenständigkeit des Elbe-Elster-Kreises ausgesprochen.