Zu den künftigen Hauptaufgaben des Landespolizei-Chefs zählt nach Angaben des Ministeriums unter anderem die Eingliederung von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungswesen in die Polizeiabteilung. Ziel ist eine bessere Koordinierung der Hilfskräfte.
Der 1945 in Schlesien geborene Pilz setzte seine 1963 in der Polizei Bayerns begonnene berufliche Laufbahn ab 1991 in Sachsen fort. Seit 1998 war er Polizeipräsident im Regierungsbezirk Dresden. (ddp/bra)