In der dortigen Abschiebehaftanstalt befinden sich derzeit vier vor der Abschiebung stehende Ausländer im Hungerstreik. Steeb kündigte an, dass wegen des starken Zustroms von Asylsuchenden in Eisenhüttenstadt vier neue Mitarbeiter eingestellt würden. Zugleich appellierte er an die Kommunen, rasch zusätzlichen Wohnraum für Asylbewerber bereitzustellen.