Die Sonne schien in der Region mit 1765 Stunden länger als die 1634 Stunden im Durchschnitt. Auch fiel etwas mehr Regen, nämlich 568 statt 557 Liter pro Quadratmeter. Dennoch zähle Brandenburg zu den trockenen Bundesländern.