Sie wurde bis zum 30. Juni bei den Hochschulen und bei der Charité geltend gemacht, hieß es. Insgesamt könnte sich die Rückzahlungssumme auf 90 Millionen Euro belaufen, wenn alle Betroffenen ihre Ansprüche geltend machen. Sie haben noch bis Jahresende Zeit, die Rückzahlung zu fordern.

Das Bundesverfassungsgericht hatte die zwischen den Wintersemestern 1996/97 und 2004/05 erhobene Gebühr von 100 Mark oder 51,13 Euro pro Semester für verfassungswidrig erklärt.