Verursacht hat das Feuer ein 50-jähriger Schrauber, der in einer der Hallen an seinem Moped hantierte. Es sei den Angaben zufolge zu einer Stichflamme gekommen.

Mit einem Großaufgebot konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Dabei erschwerten "Gaffer" den Rettungskräften die Arbeit. Diese rannten immer wieder in die Gefahrenzone, brachten sich selbst in Gefahr und behinderten so auch die Löscharbeiten. Die Polizei reagierte mit Platzverweisen.