"Wir denken nicht an Fusion oder planen gar eine solche", sagte Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) am Samstag nach einem Treffen der CDU-Präsidien der drei Bundesländer in Leipzig. Thüringens CDU-Landeschef Dieter Althaus bezeichnete eine Fusionsdebatte als "nicht zeitgemäß".
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) sprach von einer "völlig witzlosen Diskussion". Er verwies auf die unterschiedlichen regionalen Identitäten der Menschen in den drei Ländern. Allerdings wolle die CDU die Zusammenarbeit so weit stärken, dass auf bestimmten Gebieten Ländergrenzen keine Rolle mehr spielen. (ddp/ta)