Die Sanierungskosten in Höhe von rund 91 000 Euro werden aus dem Stiftungshaushalt finanziert. Der "Turm A" war zentraler Wachposten des Konzentrationslagers und gilt als architektonisches Symbol der absoluten Macht der SS und der Unterwerfung der Häftlinge. Sie mussten durch das Tor des Turms das Lager betreten.