Damit entspricht die Region dem Leitbild der Landesregierung zur Verwaltungsstrukturreform und ist Vorreiter im Land Brandenburg. Vonseiten des Innenministeriums wurden der Kurstadtregion 1,6 Millionen Euro für die Absicherung der Verwaltungszusammenführung in Aussicht gestellt.