März zu einer Sondersitzung. Grund ist die Eisenhydroxid-Studie eines Dresdner Wissenschaftlers. Bei dem Treffen soll das weitere Vorgehen der Verbände und Landkreise beraten werden.