“Ich glaube, dass man aktuell politisch nicht vernünftig für den Bau argumentieren kann.„

Mit der Idee des Humboldt-Forums sei ein richtiger Ansatz gewählt worden. “Wenn es zu einer Verschiebung des Baus kommt, sollte man die Chance nutzen, noch einmal über die Architektur zu sprechen„, sagte Zimmermann. dpa/bl