Im Rahmen des Bundesprogramms "Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland" werden demnach für den Pückler-Park und das Branitzer Museum Bundesmittel in Höhe von 80 000 Euro bewilligt, für das Staatstheater in Höhe von 214 340 Euro.

Konkrete Projekte sind in Branitz die Fortsetzung der Neuordnung des Besucherzentrums und die Dauerausstellung "Meister der Landschaft. Fürst Pücker und Carl Blechen". Im Haushaltsjahr 2017 sind weitere Bundesmittel in Höhe von bis zu 97 500 Euro vorgesehen, heißt es weiter.

Für das Staatstheater sind eine bauliche Modernisierung und eine Ausstattung von Foyer und Theaterraum der Kammerbühne vorgesehen. Auch das Theater darf 2017 auf eine Weiterfinanzierung von bis zu 51 930 Euro hoffen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze freut sich für seinen Wahlkreis: "Cottbus und Umgebung hat eine ausgesprochen dichte Kulturlandschaft. Diese zu bewahren ist ein wichtiger Teil der Kulturarbeit . . . Eine derart hohe finanzielle Unterstützung zeigt einmal mehr auf, wie wichtig unsere kulturellen Güter vor Ort sind."