| 02:44 Uhr

Wo Bryan Adams geschreddert wird

Szenenfoto mit (v.l.): Kai Börner (Patrick Lange), Kristin Muthwill (Simone Lange), Amadeus Gollner (Frank Peukert), Johanna-Julia Spitzer (Paula Röder) und Thomas Harms (Sascha)
Szenenfoto mit (v.l.): Kai Börner (Patrick Lange), Kristin Muthwill (Simone Lange), Amadeus Gollner (Frank Peukert), Johanna-Julia Spitzer (Paula Röder) und Thomas Harms (Sascha) FOTO: Marlies Kross
Cottbus. Am morgigen Samstag, 19.30 Uhr, bringt das Schauspiel des Staatstheaters Cottbus in der Regie von Schauspieldirektor Mario Holetzeck Oliver Bukowskis Komödie "Ich habe Bryan Adams geschreddert" zur Premiere. pm/ik

In seiner 2014 am Deutschen Theater Göttingen uraufgeführten Komödie wirft der aus Cottbus stammende Dramatiker einen sarkastischen Blick auf die Sorgen und Nöte des Mittelstandes. Endlich Frühling: Frank Peukert (Amadeus Gollner), Leiter eines mittelständischen Unternehmens, hat diesmal mit seiner Frau Tanja (Susann Thiede) die gemeinsame Belegschaft zu einer Mittsommernachts-Party eingeladen.

Doch über der friedlichen Zusammenkunft des Teams, erprobt in diversen Mitarbeiter-Motivationscamps, schwebt ein Damoklesschwert: Eine Einladung ging auch an den jüngst entlassenen Ex-Kollegen Christopher. Und der lässt auf sich warten. Je weiter der Abend voranschreitet und je mehr Alkohol fließt, umso mehr fallen die inneren und äußeren Hüllen. Unterschwellig gärende Konflikte und Konkurrenz treten ans Licht, Zukunftsängste und Wahrheiten über den tatsächlichen Zustand der Beziehungen untereinander kommen ungeschönt auf den Tisch. Der Druck, unter dem jeder Einzelne steht, sucht sich schließlich ein Ventil. Und dabei landet nicht nur die Bryan-Adams-CD des Hausherrn im Turbo-Schredder.

Ausstatterin Gundula Martin hat für diese Inszenierung in der Schauspielreihe "Deutschland - Wunder und Wunden" eine surreale Gartenlandschaft erschaffen. Es spielen: Kristin Muthwill, Johanna-Julia Spitzer, Susann Thiede, Kai Börner, Amadeus Gollner, Thomas Harms und Johannes Kienast.

Karten für die Premiere und die Vorstellungen am 15. und 30. April im Besucherservice, Ticket-Telefon: 0355/ 78242424