ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Wieder Jazz im Cottbuser Obenkino

Eine eigene Klasse als Gitarrist ist Uwe Kropinski.
Eine eigene Klasse als Gitarrist ist Uwe Kropinski. FOTO: Ingrid Hoberg
Cottbus. Vier Jazz-Veranstaltungen wird es im ersten Halbjahr 2017 im Cottbuser Obenkino geben, wie Jürgen Dulitz, Leiter des Glad-Houses, mitteilt. So werden am 13. Ingrid Hoberg

Februar Digital Primitives (USA) erwartet. Alternativ, experimentell und ansonsten schwer in eine Schublade einzuordnen ist, was die drei Musiker zusammenmischen. Multimedia-Künstler Cooper-Moore spielt gern auf selbst gebauten Instrumenten, Saxofonist Assif Tsahar und Schlagzeuger Chad Taylor sorgen für eine Musik voller Dynamik, die in afroamerikanischen Traditionen wurzelt.

Am 3. April wird das amerikanische Duo Mary Halvorson und Tomas Fujiwara erwartet. Die Weltklasse-Gitarristin trifft auf den erfindungsreichen Schlagzeuger. Eine eigene Klasse als Gitarrist ist Uwe Kropinski. Der Berliner wird am 20. Februar 65 und gibt am 29. Mai ein Solokonzert in Cottbus. In der gemeinsamen Veranstaltung mit der Jazzwerkstatt Peitz wird der Film "Festivalschnipsel" von 2016 gezeigt. Das Frank Paul Schubert Quartett wird am 20. Juni spielen. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr.

www.obenkino.de