ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Wie wäre es mit Schneckenkonzerten?

Kathrin Jantke freut sich auf die Gartenkonzerte.
Kathrin Jantke freut sich auf die Gartenkonzerte. FOTO: pr
Cottbus. Es ist Sommer. Seit Anfang des Jahres sitzt Kathrin Jantke an ihrem Blog www. Ida Kretzschmar

clara-werden.de. "Es geht um den Weg zu mir selbst, darum, was ich wirklich will. Mein Herz sagt mir nämlich ständig, es wird Zeit für Veränderung", sinniert die Cottbuserin. Für die Sängerin bedeutet das: "Es wird Zeit für Clara."

Aus diesem Impuls heraus sind viele neue Songs entstanden. Einige davon nimmt sie gerade im Tonstudio auf. Im nächsten Jahr möchte sie ihre neue CD in den Händen halten. "Doch was bedeutet: Es wird Zeit für Clara?

"Es passiert was, in mir und um mich herum. Ich werde Clara und das bedeutet auch ein bisschen ein Neuanfang mit einigen Konsequenzen. Viele kennen mich auf der Bühne mit Oldies und Schlagern. Bis Ende des Jahres wird man mich damit auch noch erleben, dann werde ich damit aufhören. Ich möchte in Zukunft viel mehr Konzerte mit meiner eigene Musik geben", sagt sie.

Den Entschluss habe sie im April gefasst. "Singen, musizieren und mein Publikum finden", freut sich die 39-Jährige und hofft sehr auf die Sommersaison. Ihre ungewöhnliche Idee; "Ich baue mir eine eigene kleine Veranstaltungsreihe. Wir machen einfach ein paar Schneckenkonzerte. Erstmal hier in der Lausitz. Bei bisher fremden Menschen im Garten. Natürlich nur, wer will. Alles, was wir brauchen ist, ein Stromanschluss, ein paar Stühle, Menschen, die gern zuhören und Zeit für ein exklusives Konzert in ganz intimer Runde." Die Sängerin ist selbst total gespannt, wie das wird. Ob es funktioniert. Das erste Konzert findet am 15. Juli statt. Weitere Termine gibt es bis in den August.

Wer Interesse hat, in seinem eigenen Garten ein Schneckenkonzert zu veranstalten, kann sich gern melden. kontakt@clara-werden.de