| 12:43 Uhr

Lange Nacht der kurzen Filme
Wettbewerb Kurzspielfilm

Cottbus. Der Wettbewerb Kurzspielfilm wird traditionell konzentriert an einem Abend ausgetragen –  am Freitag im Cottbuser Weltspiegel. In der Langen Nacht der kurzen Filme sind in diesem Jahr zehn Beiträge aus neun Porduktionsländern zu sehen. Sie wurden aus mehr als 350 Einreichungen ausgewählt. Zumeist sind es sehr junge Filmschaffende, von denen einige in Cottbus ihr Debüt vorstellen. Dies sind die Bewerber: Blochwitz

Der Wettbewerb Kurzspielfilm wird traditionell konzentriert an einem Abend ausgetragen –  am Freitag im Cottbuser Weltspiegel. In der Langen Nacht der kurzen Filme sind in diesem Jahr zehn Beiträge aus neun Produktionsländern zu sehen. Sie wurden aus mehr als 350 Einreichungen ausgewählt. Dies sind die Wettbewerber:

Simons Weg

Regie: Edgar Baghdasaryan
Armenien / 2016 / 32 min

Karussell

Ruslan Bratov
Russland / 2017 / 13 min

Blutwurst

Arkadiy Nepytaliuk
Ukraine / 2016 / 23 min

Das Zeitalter des Wassermanns
Fanni Szilágyi
Ungarn / 2017 / 21 min

8 Minuten

Giorgi Gogichaishvili, 
Davit Abramishvili
Georgien / 2017 / 13 min

Pola

Edyta Rembała
Polen / 2017 / 20 min

Atlantis

Michal Blaško
Slowakei, Tschechische Republik / 2017 / 30 min

Trabantenstadt

Stanislav Malkov
Russland / 2017 / 20 min

Auf dem Feld

Oleksandr Shkrabak
Ukraine / 2017 / 20 min

Soa

Dušan Kasalica
Montenegro / 2017 / 23 min

Trailer von den Festivalfilmen kann man sich ansehen unter www.youtube.com/filmfestivalcottbus.de

Fotos vom Festival:

www.lr-online.de/bilder