März mit rund 200 Arbeiten repräsentativ das seit 1938 entstandene Spätwerk des bedeutenden Künstlers der Klassischen Moderne erstmalig in Deutschland. Der Titel der Ausstellung: „Kein Tag ohne Linie.“
Im Max Ernst Museum der Nachbarstadt Brühl sind in der Schau „In Augenhöhe“ gleichzeitig frühe Zeichnungen Klees zu sehen, die das seit dem Jahr 1912 erstaunlich enge Verhältnis des Surrealisten Max Ernst zu seinem Künstlerkollegen beleuchten. (dpa/nm)

www.maxernstmuseum.de www.museum-ludwig.de