ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Weltgrößtes Lesefest erwartet über 1000 Gäste

Leipzig.. Das weltweit größte Literaturfestival „Leipzig liest“ erwartet zur Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März) erneut rund 1000 Gäste aus dem In- und Ausland.

Das 1200 Veranstaltungen umfassende Programm spanne den Bogen von junger deutscher Literatur bis zu den Altstars der internationalen Szene, sagte Buchmesse-Direktor Oliver Zille gestern in Leipzig. Er kündigte prominente Autoren wie Christoph Hein, Amos Oz, Adolf Muschg und Jorge Semprun, die Schauspieler Pierre Brice und Bundesaußenminister Joschka Fischer an.
Der erste "Preis der Leipziger Buchmesse" ist mit insgesamt 45 000 Euro dotiert. Er sei sich sicher, dass sich die Auszeichnung langfristig durchsetzen werde, sagte Jurysprecher Martin Lüdke. "Die Leipziger Buchmesse ist das geworden, was Frankfurt einmal war - alle kommen, weil alle kommen." Der "Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung" wird in diesem Jahr zum Auftakt der Buchmesse verliehen und geht an die Kroatin Slavenka Drakulic. (dpa/pb)