ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:41 Uhr

Was Sie zur 52. Jazzwerkstatt Peitz wissen müssen

Peitz. Vom morgigen Freitag bis zum Sonntag steht das Festungsstädtchen Peitz wieder ganz im Zeichen des Jazz. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten. I. H.

Veranstaltungen:

Freitag, 12. Juni, 21 Uhr: Mats Gustafsson & Fire! Orchestra; 23 Uhr: Christoph Winckel, Matthias Schubert, Oliver Steidle, Uliana Horbachevska.

Samstag, 13. Juni, 12 Uhr: Ausstellungseröffnung Helge Leiberg "Subversion", 14 Uhr: Vesna Pisarovic & Jazzpool NRW Balkan Cantus, 16 Uhr Ganelin Trio w./Petras Vysniauskas & Klaus Kugel, 18 Uhr Podiumsdiskussion "Subversion im Jazz und in anderen Künsten", Multimedia-Performance mit Helge Leiberg, 21 Uhr: Uschi Brüning feat. Alan Skidmore, Ernst-Ludwig Petrowsky, 23 Uhr: Soko Steidle w./Rudi Mahall, Henrik Walsdorff & Jan Roder.

Sonntag, 14. Juni, 9.30 Uhr: Jazzmesse mit Pfarrer Kurt Malk, KMD Wilfried Wilke und Gerhard Gschößl, 11 Uhr: Jazzfrühschoppen.

Wanderausstellung des Erinnerungslabors Berlin: "Free Jazz in der DDR. Weltniveau im Überwachungsstaat".

Veranstaltungsorte mitten in Peitz: Stüler Kirche, Markt 5, Festungssaal, Malzhausbastei und Festungsscheune.

Eintrittspreise: Festivalpass ausverkauft, Einzelkonzerte zwischen 15 Euro/ermäßigt zwölf Euro und 25 Euro/ermäßigt 20Euro. Freier Eintritt zu ausgewählten Veranstaltungen.

Infos und Tickets gibt es beim Kultur- und Tourismusamt Peitz (Rathaus), Markt 1, Tel. 035601/8150 oder online über: www.jazzwerkstatt.eu .