Wie viele andere Bands mussten auch Von Wegen Lisbeth 2019 nach mehr als 50 Shows und 65.000 verkauften Tickets in eine coronabedingte Zwangspause gehen. Die fünf Berliner Musiker nutzten die Zeit, um ein neues Album aufzunehmen, das vor zwei Monaten erschien.
„EZ Aquarii“, benannt nach einem Sternensystem, wurde auf der diesjährigen Deutschland-Tour – mit Halt in Rostock, München oder Leipzig – frenetisch gefeiert. Die „Captcha Tour 2022“ findet nun ihren Abschluss am Freitag, 4. November, in der Columbiahalle in Berlin – ein Heimspiel für die aus der Hauptstadt stammenden fünf Musiker. Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.
Der Name der Tour ist eine Anlehnung an den sogenannten Captcha-Test, der im Internet feststellen soll, ob ein Online-Nutzer wirklich ein Mensch oder eine Maschine ist. CAPTCHA ist eine Abkürzung für „Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart“ (etwa: Vollständig automatisierter öffentlicher Turing-Test, um zu erkennen, ob Computer oder Mensch).

Anreise zum Konzert in Berlin mit Bahn, Bus oder Auto

Die Show ist restlos ausverkauft. Für Fans, die Tickets ergattern konnten, wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Die Columbiahalle liegt zentral an der Grenze der Bezirke Kreuzberg und Tempelhof. Zu erreichen ist sie mit der U-Bahnlinie U6 (Haltestelle: Platz der Luftbrücke) und mit den Buslinien 104 und 248 (Haltestelle Columbiadamm / Platz der Luftbrücke oder Haltestelle Columbiadamm / Friesenstraße). Von dort aus ist die Halle in wenigen Minuten fußläufig erreichbar.
Für Gäste, die dennoch mit dem Auto kommen, gibt es einen Parkplatz (1 Euro pro Stunde) direkt schräg gegenüber auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Finsterwalde

Song über Tesla-Chef Elon Musk

Neben belieben Hits wie „Wenn du tanzt“ oder „Chérie“ werden selbstverständlich auch Lieder vom neuen Album zu hören sein, wie beispielsweise „Elon“. Dieser hitverdächtige Track bezieht sich auf Tesla-Chef Elon Musk. Im Refrain heißt es: „Elon Musk kommt nicht ins Berghain. Ach Elon, Elon, nein, nein, nein“ genau das, was Festivalmeuten an Von Wegen Lisbeth kennen und lieben.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Viele der 13 Songs des neuen Albums seien im Lockdown entstanden, so Bassist Julian Hölting im Interview mit der Deutschen Presseagentur. Gemeinsames Proben sei lange Zeit nicht möglich gewesen, ein komisches Gefühl. „Dieses Weit-weg-von-der-Realität-Sein steckt auch im Album drin“, so Hölting. „Dann haben wir im Internet nach Sternensystemen gesucht und fanden diesen Namen lustig.“

Ausgefallene Instrumente, Wortwitz und tanzbare Melodien

Mit „EZ Aquarii“ bleiben sich die Lisbeths treu. Ihr drittes Studioalbum steckt voller Wortwitz und popkultureller Querverweise. Es gibt ausgefallene Synthie-Klänge und Instrumente zu hören, darunter ein Omnichord und ein Kinder-Glockenspiel. Dadurch schafft es das Album, trotz teils ernster Themen und melancholischer Töne gute Laune zu machen und zum Tanzen einzuladen. (mit dpa)