| 17:48 Uhr

Vier Blechenwerke für Branitz

Cottbus. () Durch eine Schenkung aus Privatbesitz kamen vier Gemälde von Carl Blechen in die rund 80 Werke umfassende Carl-Blechen-Sammlung der Pückler-Stiftung. Bevor diese Gemälde restauriert und wissenschaftlich erforscht werden, sind sie ab heute bis zum 18. bg/ik

Juni in den Barockräumen im Schloss Branitz zu sehen. Das Gemälde "Klosterruine" zeigt ein von Wasser umspültes und von Sträuchern bewachsenes Kirchenportal und eine Marienstatue am linken Bildrand. "Waldlichtung mit Jägern" ist eine Fassung des Gemäldes gleichen Titels, das sich seit 1935 in der Cottbuser Sammlung befindet. "Die Klosteranlage von Assisi" ist ebenfalls eine Wiederholung einer zurückliegenden Bildfindung. Das "Bauernhaus unter Bäumen" ist eine Ölstudie aus der Spätzeit Blechens.