Dusty Hill, Bassist der Rockband ZZ Top, ist tot. „Wir sind traurig über die heutige Nachricht, dass unser Kumpel Dusty Hill zu Hause in Houston, Texas, im Schlaf gestorben ist“, teilten die weiteren Bandmitglieder Billy Gibbons und Frank Beard am Mittwoch auf der Webseite von ZZ Top mit. Nähere Informationen gab es zunächst nicht.

US-Kultband wurde 1969 gegründet

ZZ Top wurden im Sommer 1969 in Houston/Texas gegründet. Der kommerzielle Durchbruch gelang 1973 mit „Tres Hombres“. Das dritte Studioalbum gilt heute als Klassiker. Sechs Alben veröffentlichen Gibbons, Hill und Beard allein in den 70ern. In Deutschland gaben sie damals vereinzelte Auftritte, in den USA absolvierten sie von 1976 bis 1977 die riesige „World Wide Texas Tour“ mit fast 100 Konzerten.