Von jeder verkauften Eintrittskarte der Zirkustournee soll ein Euro für die Kulturförderung in Afrika zur Verfügung gestellt werden. Eingeworbene Spenden Dritter und Zustiftungen sollen den Kapitalstock weiter erhöhen. Die Verwirklichung erster Projekte aus den Erträgen soll der Unesco zufolge von 2008 an möglich sein.
Nach den Vorstellungen in Frankfurt (bis 4.2.) kommt "Afrika! Afrika!" nach Hamburg (16.2.- 16.4.), München (27.4.-24.6.), Berlin (5.7.-16.9.) und Düsseldorf (27.9.-18.11.). (dpa/sts)