| 02:40 Uhr

Trommeln und tanzen für Frauen

Cottbus. (red/ik) Seit 2013 macht die jährliche Aktion "One Billion Rising" auf Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto: "Solidarität gegen die Ausbeutung von Frauen".

Das Frauenzentrum Cottbus ist am 14. Februar mit einer Aktion dabei. Ab 12.30 Uhr wird in der Lila Villa gemeinsam getrommelt und getanzt. Laut einem UN-Bericht erfährt weltweit jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben sexuelle und körperliche Gewalt - das sind rund eine Milliarde Frauen und Mädchen, englisch: one billion. Die Aktion schreibt die Frauen und Mädchen jedoch nicht auf einen Opferstatus fest, sondern ruft in einer friedlichen und kreativen Tanz-Revolution gegen Gewalt auf. Wer dabei war oder die Videos auf YouTube kennt, sieht, dass dies kein harmloses Tänzchen ist - hier geht es um Empowerment. Im letzten Jahr wurde weltweit in über 200 Ländern getanzt. Auch Männer tanzten solidarisch mit.