Durch die großen sozialen Netzwerke im Internet zieht sich ein neues Meme - und gestartet wurde der Trend von einer 74-Jährigen: Als „#DollyPartonChallenge“ macht aktuell ein Posting die Runde, bei dem sich die Teilnehmer mit vier unterschiedlichen Fotos selbst darstellen, die alle stereotyp zu einem von vier verschiedenen Netzwerken passen. Parton hatte die Collage von sich mit dem Kommentar gepostet: „Such Dir eine Frau, die alles kann.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Get you a woman who can do it all 😉

Ein Beitrag geteilt von Dolly Parton (@dollyparton) am

Ein Bild zum Business-Netzwerk LinkedIn zeigt die berühmte Countrysängerin im strengen Bürokostüm mit Stift in der Hochsteckfrisur, eines mit der Unterschrift „Facebook“ im Weihnachtspullover mit „Dolly Parton Christmas“-Aufschrift. Bild Nummer drei ist eine hippe Schwarz-Weiß-Aufnahme aus frühen Karrieretagen mit Gitarre, Instagram zugedacht. Das letzte Foto schließlich soll ein beispielhaftes Foto der Dating-Plattform Tinder repräsentieren, von Parton souverän als Playboy-Bunny mit Puscheln und Hasenohren bebildert.

Die Rundschau nimmt die Herausforderung an

Nicht nur viele ihrer 2,8 Millionen Follower bei Instagram eiferten mit eigenen Posts ihrem Vorbild nach: Auch die RUNDSCHAU stellt sich diesem Wettbewerb und macht den Social Media-Hype mit. Wie sich das Zeitungshaus auf LinkedIn, Facebook, Instagram und Tinder präsentieren würde? Das haben wir fotografisch festgehalten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Auch die Lausitzer Rundschau ist ein wahrer Allrounder! Hir haben wir endlich den Beweis für Euch ;)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #dollypartonchallenge #proved⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Macht ihr auch den neuesten Social-Hype mit? Wenn ja, dann taggt uns! Wir teilen alle Lausitzer "Dolly Partons". Zeigt her Eure "vier Gesichter". Wie findet ihr unsere?⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Alles rund um die Challenge könnt ihr auf www.lr-online.de nachlesen (Link in Bio).⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Fotos: @svenbock⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #dollyparton #challenge #xing #facebook #instagram #tinder #challengeaccepted #lausitz #cottbus #lausitzerrundschau #lronline #socialhype #lokaljournalismus #zeitung #newspaper #fourfaces #viergesichter @lydiaschauff @anjaalemania

Ein Beitrag geteilt von LAUSITZER RUNDSCHAU (@lausitzer_rundschau) am

Sexy Promis, coole Unternehmen

Auch einige Prominente sind auf den Social Media-Zug aufgesprungen. Mehrere Hunderttausende Posts sind mit dem Hashtag „#dollypartonchallenge“ versehen. „Wo Dolly Parton hingeht, da folge ich“, schrieb beispielsweise Arnold Schwarzenegger bei Twitter, Fotos aus Politik- und Bodybuildingzeiten in hautengem weißem Slip inklusive.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Where @dollyparton leads, I follow.

Ein Beitrag geteilt von Arnold Schwarzenegger (@schwarzenegger) am

Will Smith zeigte sich mit vier Gifs verspielt im grünen Schlafanzug mit blinkender Lichterkette vor einem Weihnachtsbaum in der Facebook-Version und mit trainiertem nackten Oberkörper in der Tinder-Ausgabe - und Moderatorin Oprah Winfrey hält sich auf ihrem Foto für das Flirtportal gedachte Foto lachend zwei Honigmelonen vor die Brüste.

Nicht nur Promis, auch viele Unternehmen haben den Internet-Hype für ihre Zwecke genutzt. Der Online-Shop Zalando zum Beispiel nutzte die Gunst der Stunde, postete vier Outfit-Inspirationen zu den Plattformen und betitelte das Ganze mit „Get you a fashion retailer who can do it all“ (dt. „Such Dir einen Modehändler, der alles kann“) als Anspielung auf den Text von Dolly Parton.

Auch die Gastronomie ist mit von der Partie - ob Fast Food oder Süßkram - es gibt für jede Plattform ein passendes Profil. So zeigt Burger King auf dem Instagram-Account neben einem akkurat verpackten Burger auch „heiße Steaks“ auf dem Grill.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

hope this hasn’t been done before

Ein Beitrag geteilt von Burger King (@burgerking) am

Was natürlich auch immer gut „funktioniert“: süße Tiere. So stellen sich auch Hund, Katze und Co. (bzw. deren Frauchen und Herrchen) der Online-Challenge.

Nur wenige Lausitzer sind dabei

Wer auf Instagram den Hashtag #dollypartonchallenge eingibt, bekommt unzählige Fotos zu sehen. Wer nach Lausitzer Akteuren sucht, muss ziemlich viel Geduld mitbringen - und wird trotzdem nicht wirklich fündig. Mit von der Partie ist neben der RUNDSCHAU auch der Zoo Hoyerswerda. Wen sie als ihre Dolly Parton-Stars ausgewählt haben: die Braunbären. Unter den Post schrieben sie:

„Unsere Bären haben von der neuen Challenge gehört und wollten gern dabei sein. Wir hatten nichts dagegen. Ihr Motto: Ein Bär, der alles kann. Our Bears, True All-rounders.“ (dt. „Unsere Bären, wahre Alleskönner“).

Schauen wir weiter Richtung Südwesten, gibt es ein paar mehr wettbewerbsfreudige Instagramer. Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG werben mit dem Titel „Hol dir das Abo, mit dem du alles fahren kannst!“ und zeigen ihre gelben Busse und Bahnen umringt von weißen Kirschblüten oder mit rotem Kussmund. Auch das Dresdner Sportmodel Adrienne Koleszar ist dabei - zeigt sich aber nicht allzu kreativ, wie sie selbst schreibt:

Kennen Sie noch weitere Lausitzer Akteure, die an der Dolly Parton-Challenge teilgenommen haben? Dann schreiben Sie uns gerne an socialmedia@lr-online.de.

Wer erinnert sich noch an die Tetris-Challenge?

Die Dolly Parton-Challenge ist bei Weitem nicht der erste Wettbewerb dieser Art in den sozialen Medien. Im Jahr 2019 ging beispielsweise die #TetrisChallenge viral. Dabei stellten Menschen Spielzeug nach. So posierten rund um die Welt Feuerwehrleute und Polizeibeamte wie Actionpuppen neben ihren Fahrzeugen und sauber aufgereihtem Zubehör. Auch die Bundespolizei im niedersächsischen Duderstadt ließ sich für die #TetrisChallenge ablichten.

Übrigens: Die Bundespolizei hat auch an der aktuellen Challenge teilgenommen.