ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Mit 30 Gruppen und  Solisten aus zehn Bundesländern
„Ei(n)fälle“ feiert 25. Jubiläum

Cottbus. Das studentische Satire-Festival findet vom 16. bis 29. Januar in Cottbus statt.

Den heutigen Welttag des Eies nimmt „Ei(n)fälle“ – das im Zeichen des widerspenstigen Eies stehende Festival – traditionell zum Anlass, das Programm für das im Januar 2020 stattfindende Jubiläumsfestival bekannt zu geben. Vom 16. bis 19. Januar findet zum 25. Mal in Cottbus das Studentische Satire-Festival statt, teilt das Studentenwerk Frankfurt (Oder) als Veranstalter mit.

Vertreter verschiedener Festival-Epochen werden beim  Jubiläumsfestival zu erleben sein. Die Gruppe Störfall aus Hannover, die das erste Festival 1996 eröffnete, findet sich nach langer Pause wieder zu einem Kurzauftritt zusammen. Dietrich & Raab kamen zunächst mit ROhrSTOCK nach Cottbus und später als eigenes Ensemble. Und ROhrSTOCK selbst kommt nicht nur zum 25. Mal zum Festival, sondert feiert im Januar auch seinen 50. Geburtstag.

An zehn Tagen werden neun Veranstaltungen sowie der Festivalklub zu erleben sein. Die offizielle Eröffnung findet am 16. Januar 2020 im Cottbuser Staatstheater statt. Neben klassischem Kabarett haben Literatur, Film, Musik und Slam ihren Platz. Nach der Premiere in diesem Jahr wird es erneut einen Poetry Slam geben. Beim Science Slam treten alle bisherigen sechs Sieger gegeneinander an. In der Kurzfilmnacht werden die besten Filme der vergangenen Jahre sowie Streifen, die es nicht ins Programm geschafft haben, zu sehen sein.

Insgesamt 30 Gruppen und  Solisten aus zehn Bundesländern kommen nach Cottbus. Mit der Einführung einer offenen Bühne – „Kabarett mit Sahne“ –  wurden zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten geschaffen.