| 19:01 Uhr

Sein erster Musicalfilm
Steven Spielberg dreht "West Side Story"

Mit 71 Jahren nochmal was ganz Neues: Steven Spielberg.
Mit 71 Jahren nochmal was ganz Neues: Steven Spielberg. FOTO: afp
US-Starregisseur Steven Spielberg plant eine Neuverfilmung des berühmten Musicalfilms "West Side Story" von 1961. Es ist das erste Mal, dass sich der Amerikaner an einen Musical-Stoff wagt.

Seine Casting-Direktorin Cindy Tolan veröffentlichte jetzt einen Aufruf an junge Talente, sich um eine Rolle in dem Film zu bewerben. Sie sollen zwischen 15 und 25 Jahre alt sein. Für einige Rollen werden Kandidaten lateinamerikanischen Ursprungs gesucht. Die Kandidaten müssen nicht unbedingt Schauspieler von Beruf sein.

In dem Tanzfilm geht es um die Feindschaft zwischen zwei Jugendbanden in New York, den puertoricanischen "Sharks" und den weißhäutigen "Jets". Der Originalfilm von Regisseur Robert Wise und Choreograf Jerome Robbins gewann zehn Oscars. Er beruht auf dem gleichnamigen Broadway-Musical von Leonard Bernstein.

Für den 71-jährigen Spielberg ist es das erste Mal, dass er einen Musicalfilm dreht. Der dreifache Oscar-Preisträger arbeitet dabei erneut mit dem Drehbuchschreiber Tony Kushner zusammen. Kushner verfasste bereits die Drehbücher für die Spielberg-Filme "München" (2005) und Lincoln" (2012).