| 19:04 Uhr

Modernes Musiktheater
Steinmeier würdigt Komische Oper zum 70. Geburtstag

Der Schauspieler Max Hopp (l) als Milchmann Tevje im Musical „Anatevka“. Foto: Jörg Carstensen
Der Schauspieler Max Hopp (l) als Milchmann Tevje im Musical „Anatevka“. Foto: Jörg Carstensen FOTO: Jörg Carstensen
Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Komische Oper Berlin anlässlich ihres 70. Geburtstags als „modernes und selbstbewusstes Musiktheater“ gewürdigt. dpa

Die seit Jahrzehnten erfolgreiche Bühne bediene sich einer Sprache, „die selbst im polyglotten Babylon Berlin jeder versteht. Ein einheimischer Dialekt, eine moderne Fremdsprache – eine Sprache, die Grenzen überwindet“, sagte Steinmeier in einem Grußwort vor der Premiere des US-amerikanischen Musicals „Anatevka“ nach einem vorab verbreiteten Redemanuskript.

Die Komische Oper sei für ihn - kein eingefleischter Opernliebhaber - etwas Besonderes, bekannte der Bundespräsident. In ihren Aufführungen könnte jeder etwas lernen wie eine Sprache, die ganz viele Leute im Jetzt erreiche. „Oder wie uns eine altehrwürdige Kunstform ganz aktuell berühren und begeistern kann. Oder vielleicht noch wichtiger, wie wir mit dem Schatz unserer Kulturgeschichte umgehen, ganz ohne Mottenkugeln und Hurrapatriotismus“, so Steinmeier.

Das Geburtstags-Musical wurde unter dem Namen „Fiddler on the Roof“ weltberühmt. In den Hauptrollen singen Max Hopp und Dagmar Manzel. Regie führt der Intendant Barrie Kosky.

Komische Oper Berlin