Vier Informationsstände sind an zentralen Punkten im Park - Landpyramide, Torhaus, Marstall, Schloss - ab 14 Uhr besetzt. Dort erhalten die Schaulustigen Orientierungspläne mit den Spielorten, die sich wie ein Netz durch den Park ziehen, teilt das Theater mit.

Hinter jeder Biegung verwandelt sich die vertraute Parklandschaft in eine ungewöhnliche Theaterkulisse. Allerorten ertönt Kammermusik, und Schauspieler, Opernsänger und Tänzer bieten an romantischen Plätzen szenische Miniaturen und musikalische Kostproben aus Stücken der nächsten Saison dar. Wer erkennt, aus welchen Werken die gezeigten Szenen, Couplets, Arien und Tänze stammen, kann bei einem Quiz mitmachen und gewinnen.

Als Finale erklingt um 17 Uhr am Schloss Branitz ein Konzert mit Solisten des Opernensembles, Ballettensemble, Opernchor und dem Philharmonischen Orchester.

Dass Hunger und Durst dem Publikum die Freude am Parkspaziergang nicht verderben, darum kümmern sich die Theatercaterer. Weitere gastronomische Angebote gibt es im Parkrestaurant "Cavalierhaus", im Pückler Café "Goldene Ananas" sowie am Marstall mit dem Teehaus Schöpe. Parkflächen stehen in der Kastanienallee ausreichend zur Verfügung. Der Eintritt zur Spielplanpräsentation ist frei.