ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Staatsbibliothek Berlin erhält Luther-Drucke aus Lübbenau

Berlin.. Die Staatsbibliothek Berlin hat bedeutende Werke Martin Luthers und zahlreiche weitere Drucke aus der Reformationszeit für ihre Sammlung erhalten. Die 379 Drucke stammen aus der Gräflich zu Lynarschen Sammlung in Lübbenau, teilte die Bibliothek in Berlin mit.


Zu den Drucken aus dem 16. Jahrhundert gehören die drei reformatorischen Hauptwerke Martin Luthers aus dem Jahr 1520, "An den christlichen Adel deutscher Nation", "De captivitate Babylonica ecclesiae praeludium" und "Von der Freiheit eines Christenmenschen".
Die Gräflich zu Lynarsche Sammlung in Lübbenau ist sowohl vom Umfang als auch von der Qualität her für die Staatsbibliothek zu Berlin von außerordentlicher Bedeutung. Denn in der Bibliothek befand sich die einst weltweit größte und bedeutendste Luther-Sammlung, vor dem Zweiten Weltkrieg auf 5641 Drucke angewachsen war.
Die Luther-Drucke wurden in den 40-er Jahren des vorigen Jahrhunderts aus dem Zentrum Berlins ausgelagert, um sie vor Kriegsschäden zu schützen. Der Verbleib der meisten Werke ist jedoch bis heute nicht geklärt.
Durch die Neuerwerbung ist der Bestand der Staatsbibliothek wieder auf 900 Luther-Drucke angewachsen. Sie stehen als historische Quellen zur Verfügung. (dpa/pb)