| 02:38 Uhr

Sonntägliche Musik sächsischer Komponisten

Hoyerswerda. Der Sächsische Musikbund und der Hoyerswerdaer Kunstverein laden am Sonntag um 16 Uhr ins Schloss Hoyerswerda zu einem besonderen Konzert ein, das außer in Hoyerswerda nur in Leipzig und Dresden geboten wird. Fünf der bekanntesten sächsischen Komponisten präsentieren ihre neusten Werke unter dem Titel "Neue Musik auf alten Instrumenten".

Interpretiert werden die Werke, die zwischen 2013 und 2016 entstanden, von dem jungen Gamben-Duo Alma und Alice Stoye aus Dresden. Das Programm beginnt mit sieben Bagatellen für zwei Gamben von Prof. Günter Schwarze, (Jahrgang 1949). Es folgt "Doria" Drei Stücke für Gambe von Rolf Thomas Lorenz (Jahrgang 1959). Die junge Komponistin Sarah Nemtzow stellt "Tunes Suiten" von 2016 vor. Der Vorsitzende des Sächsischen Musikbundes Christian FP Kram (Jahrgang 1968) wartet mit "Klavigamba" auf. Friedbert Streller (Jahrgang 1931) bietet eine Introduktion und Passacaglia, ihm folgt Rainer Lischka (Jahrgang 1942, Professor für Komposition an der Musikhochschule Dresden).

Das Konzert überrascht mit Wohlklang, Tradition und Meisterleistungen. Karten sind beim Einlass erhältlich.

Martin Schmidt