Hauptdarstellerin Tihana Lazovic nahm zugleich die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung für eine herausragende Darstellerin entgegen. Der Preis für den besten männlichen Schauspieler ging an Karel Roden für seine Leistung in „Familienfilm“. Den Spezialpreis für die beste Regie im Wert von 7500 Euro erhielt Lili Horváth für den ungarisch-deutschen Film „Mittwochskind“. Insgesamt wurden Auszeichnungen im Wert von mehr als 77 000 Euro verliehen.

Bei dem Festival stehen osteuropäische Filme im Mittelpunkt. Mehr als 20 000 Besucher sahen nach Veranstalterangaben rund 200 Beiträge aus Ländern wie Polen, Mazedonien und Kirgisistan.