Juni bis zum 1. September werden an 34 Orten mehr als 200 Werke aufgeführt, teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Dienstag in Leipzig mit. Dabei solle Neugier auf angehende Stars oder bereits berühmte Musiker, auf noch unentdeckte oder schon beliebte Plätze geweckt werden. Zu den gut 1000 Künstlern gehören in- und ausländische Solisten und Ensembles. Eröffnet wird das Festival mit einem Konzert im Magdeburger Dom unter Leitung von MDR-Chefdirigent Jun Märkl sowie Organistin Iveta Apkalna. Dabei werden den Angaben nach der Rias-Kammerchor, Trompeterin Alison Balsom, das Ensemble Mikado, Schauspielerin Corinna Harfouch und Geiger David Garrett ihr Debüt beim MDR-Musiksommer geben. Werke von Georg Friedrich Händel und Felix Mendelssohn Bartholdy prägen das Programm der beiden Reihen "Sommersinfonik" und "Konzerte auf der Wartburg". Anlass für den thematischen Schwerpunkt sind Händels 250. Todestag und der 200. Geburtstag von Mendelssohn Bartholdy in diesem Jahr. dpa/pb