Hintergrund sind die Auseinandersetzungen um die Mohammed-Karikaturen und die daraus entstandene Debatte um die Grenzen von Kunst und Satire. Der Echo wird am 12. März in Berlin verliehen.
"Im Kontext der aktuellen, internationalen religiösen Diskussionen und im Lichte einer allgemeinen Verantwortung sehen wir eine Aufführung des Songs 'Gott ist ein Popstar' sehr skeptisch, ja als nicht zu verantworten", teilte RTL der Plattenfirma von Oomph! mit. Laut "Spiegel" will auch eine Reihe führender Radiosender den Titel nicht ins Programm nehmen. (dpa/sts)