Seit der Energiekonzern Vattenfall den Verkauf der Braunkohlesparte in der Lausitz angekündigt hat, ist die Region verunsichert. Tausende gut bezahlte Arbeitsplätze sind in Gefahr und Millionen Steuereinnahmen fallen weg. Stirbt die Braunkohle, verödet die Lausitz, so die Befürchtung. Andererseits steht die Existenz von Dörfern auf dem Spiel. Die Bundespolitik trägt ihren Teil zur Unsicherheit bei: Zickzackkurs statt Strategie für die Energiewende. Zwar hat sich ein Käufer für die Braunkohlesparte gefunden, doch was der tschechische Konzern EPH vorhat, bleibt unklar. Der Film zeigt die vielen Facetten des Themas. Film von Anne Holzschuh und André Kartschall läuft am 23. August um 21 Uhr im rbb.