ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:17 Uhr

Lesung in Cottbus
Auf Orientreise mit dem Fürsten Pückler

Pückler als Reisender in Afrika
Pückler als Reisender in Afrika FOTO: Thomas Kläber 2006, SFPM
Cottbus. (red/ik) Die Orientreise des Fürsten Pückler 1934 bis 1840

(red/ik) Die Orientreise des Fürsten Pückler 1934 bis 1840 nach Ägypten und Nubien (Sudan) steht am 8. Mai in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus im Mittelpunkt. Ab 16 Uhr bieten die beiden Diplomhistoriker Christian Friedrich und Volkmar Herold in der Berliner Straße 13/14 die Möglichkeit, gemeinsam mit Fürst von Pückler-Muskau gen Osten ins Morgenland zu reisen. Anhand der Tagebücher und Reisebeschreibungen des Fürsten geht es nach Ägypten und in den Sudan – von der Ankunft in Alexandria über Kairo nilabwärts nach Quad Medina und zurück. Eingeladen vom ägyptischen Vizekönig Mehemed Ali erlebte der Fürst eine ihn landschaftlich, historisch und kulturell faszinierende Reise.

Der Eintritt beträgt fünf Euro/drei Euro ermäßigt. Reservierungen sind möglich unter Telefon 0355 3806024 oder www.lernzentrum-cottbus.de.