Regie führte Schauspielintendantin Dorotty Szalma. Budapest vor knapp 100 Jahren: Während der Krieg tobt, wird auf den Bühnen der Stadt ausgelassen gefeiert. Der Star des Trubels ist die Chansonette Silvia Vereckey, der als "Fürstin" des heißblütigen ungarischen Csárdás die Herzen zufliegen. Nächste Vorstellungen: 19. Juni, 19.30 Uhr; 28. Juni, 15 Uhr; 11. Juli, 19.30 Uhr (Tickettelefon: 03583 770536). pb