| 02:37 Uhr

PopKon-Chor Cottbus gewinnt Landeschorwettstreit

Die Sängerinnen und Sänger des PopKon-Chores aus Cottbus dürfen sich im kommenden Jahr auf den Weg zum Deutschen Chorwettbewerb nach Freiburg machen.
Die Sängerinnen und Sänger des PopKon-Chores aus Cottbus dürfen sich im kommenden Jahr auf den Weg zum Deutschen Chorwettbewerb nach Freiburg machen. FOTO: Jürgen Weser/jgw1
Cottbus/Finsterwalde. Der PopKon-Chor aus Cottbus hat am Wochenende den 7. Landes-Chorwettbewerb in der Kategorie der A-capella-Popchöre gewonnen und sich somit sich für den 10. jgw1

Deutschen Chorwettbewerb vom 5. bis 13. Mai 2018 in Freiburg qualifiziert. Der Wettbewerb des Landesmusikrates hat im Rahmen des 14. Brandenburgischen Chorfestes mit 57 Chören am vergangenen Wochenende in Finsterwalde stattgefunden. PopKon unter Leitung von Ilja Panzer überzeugte beim Wettbewerb die Jury unter Prof. Reinhard Stollreiter mit fein abgestimmter Intonation, Groove und Zusammenklang sowie mit ausdrucksstarker Bühnenpräsenz. Ob ,,Kein schöner Land in dieser Zeit" oder Swingtitel und das Pflichtstück ,,The Secret Of Life", die Sängerinnen und Sänger des 2001 gegründeten Chores, die im Süden der Stadt Cottbus ihre musikalische Heimat haben, glänzten im Chorus wie mit einzelnen Solostimmen.

Für den Deutschen Chorwettbewerb qualifizierten sich außerdem der Neuruppiner a-capella Chor und die Potsdamer Vokalistinnen.

Insgesamt bracht das 14. Chorfest am Sonnabend mehr als 1000 Sänger von insgesamt 57 Chören aus Berlin und Brandenburg sowie aus Frankreich mit großer Sangeslust in die Sängerstadt. Zum dritten Mal durfte Finsterwalde das Chorfest austragen und damit den Chorgesang als immaterielles Kulturerbe der Unesco sichern helfen, wie Ulrike Liedke als Präsidentin des Landesmusikrates zur Eröffnung gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Gampe hervorhob.