Etwa die Hälfte davon, rund 2,4 Millionen Euro, kommen der in Rom neu gegründeten Vatikan-Stiftung "Joseph Ratzinger-Benedikt XVI." zugute, etwa für Studienaufgaben und theologische Recherchen. Das wurde bei der Vorstellung der Stiftung in Rom bekannt gegeben. Der 83-Jährige, der schon als Theologe und Kardinal viel publiziert hatte, verwendet den Rest, um damit karitative Projekte zu unterstützen. Vergangene Woche war sein Gesprächsband "Licht der Welt" herausgekommen, der sich ebenfalls gut verkauft. dpa/mis