Eine Sprecherin der Kurverwaltung bestätigte einen Bericht des Senders NDR 1 Radio MV, wonach auf dem in Privatbesitz befindlichen Grundstück am Vormittag ein Bagger anrückte und die Wände einriss. In Dresden, wo Palucca den größten Teil ihres Lebens verbrachte und ihre Schule steht, wurde das bedauert. Erst am Donnerstag hatten sich das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege und das Kultusministerium von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin geeinigt, den 1961 errichteten reetgedeckten Bungalow unter Denkmalschutz zu stellen. Die bereits erteilte Abrissgenehmigung und die Baugenehmigung für ein neues Haus sollten zurückgezogen werden. Die Immobilie steht am 28. März in Berlin zu Versteigerung. Das Mindestgebot liegt bei 398 000 Euro.Laut Hiddensee-Bürgermeister Manfred Gau war das baufällige Haus nicht mehr zu halten gewesen. dpa/pb