Aber natürlich wollen wir auch aktiv sammeln. Kunst aus der DDR zum Beispiel - hier haben wir große Bestände - ist noch lange kein abgeschlossener Sammlungsbereich. Wir haben sehr viele Lücken, auch Fragen und müssen sehen, wie wir die über Exponate und Ausstellungen, also indem wir den Bestand aktivieren, füllen und beantworten. Wie viel regionale Identität zum Beispiel in unserem Museum steckt, zeigt sich in unserer gerade eröffneten Ausstellung "Bildersuchlauf" mit Darstellungen der Arbeit im Tagebau oder im Textilkombinat. Diese Arbeiten sagen auch allgemein etwas darüber, wie Arbeit und Alltag in der Kunst dieser Zeit reflektiert wurden. Aber natürlich sammelt ein Museum wie unseres auch Künstlerinnen und Künstler, bestimmte Malschulen, Themenschwerpunkte.