| 15:42 Uhr

Neue Dauerstellung in Pücklers Park

Cottbus. Im Besucherzentrum auf dem Gutshof Branitz wird am Donnerstag eine Schau über zwei Meister der Landschaft eröffnet. red/ik

Die neue Dauerausstellung "Meister der Landschaft. Fürst Pückler und Carl Blechen" wird am 7. September um 11 Uhr im Besucherzentrum auf dem Gutshof Branitz eingeweiht.

Im neu gestalteten Besucherzentrum auf dem Gutshof Branitz begegnen sich in der neuen Willkommens-Ausstellung für Branitz-Besucher der "Natur-Maler" und Parkschöpfer Hermann Fürst von Pückler-Muskau und der in Cottbus geborene Maler Carl Blechen. Beide gestalteten Landschaften auf eine ganz eigene Weise.

In ihrer schöpferischen und intensiven Auseinandersetzung mit diesem Thema waren sie vor allem Romantiker. Die Geschichte der fürstlichen Parkschöpfungen, die Verbindungen der Gartenkunst zur Malerei und die Eigenheiten beider "Meister der Landschaft" stehen im Zentrum der neuen Dauerausstellung. Pückler liebte das Abenteuer und war an allen technischen Neuheiten seiner Zeit höchst interessiert. Eine Ballonfahrt können die Besucher nun nachempfinden und aus "schwindelerregender Höhe" den Park Branitz von oben betrachten. Oder man lässt sich tief in den Themse-Tunnel absenken und erlebt beruhigende Tiefen hautnah. Wer nach dem Ausstellungsbesuch tatsächlich Lust auf eine reale Ballonfahrt bekommen hat, kann dieses Erlebnis mit etwas Glück und Fortunas Hilfe gewinnen. Eine Woche lang haben die Besucher die Chance, mit der Teilnahme an einem Quiz aus dem Los-Topf gewählt zu werden. Dann geht es mit dem Ballon tatsächlich hoch hinaus und hoffentlich auch über den Branitzer Park.