| 02:39 Uhr

"Neue Bilder" von Gerhard Richter

Gerhard Richter im Albertinum in Dresden in seiner Ausstellung "Gerhard Richter. Neue Bilder".
Gerhard Richter im Albertinum in Dresden in seiner Ausstellung "Gerhard Richter. Neue Bilder". FOTO: dpa
Dresden. Das Gerhard-Richter-Archiv Dresden zeigt bis Ende August im Albertinum "Neue Bilder" des wichtigsten deutschen Gegenwartskünstlers. In den beiden Richter gewidmeten Sälen sind neben 24 Werken, die zuvor Teil einer Ausstellung zum 85. dpa/ik

Geburtstag des Künstlers im Kölner Museum Ludwig waren, sieben frische Arbeiten von ihm zu sehen, die in den vergangenen Wochen entstanden. Die insgesamt 31 abstrakten Bilder, die nach der Konzeption von Richter gehängt wurden, stehen für ein neues Kapitel in dessen malerischem Schaffen. Die Schau wurde am Freitag eröffnet - in esenheit des Künstlers, der aus Dresden stammt, 1961 in den Westen übersiedelte und in Köln lebt. Das 2006 bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gegründete Gerhard-Richter-Archiv bleibt auf Dauer in der Elbestadt. Es wird nach Angaben der Kunstsammlungen noch enger mit dem Kölner Atelier des wichtigsten deutschen Gegenwartskünstlers zusammenarbeiten. Die einst per Handschlag besiegelte Kooperation steht nun auch auf vertraglicher und damit verbindlicher Basis, wie Generaldirektorin Marion Ackermann am Freitag sagte.