ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:32 Uhr

Nach CAVEMAN ein weiteres Comedy - Highlight

„OXYmoron“ : Rainer Wöss zwischen Macho und Frauenversteher.
„OXYmoron“ : Rainer Wöss zwischen Macho und Frauenversteher. FOTO: Michael Helbig
Das Solostück "Oxymoron“ ist bereits seit vielen Jahren ein sehr erfolgreicher Dauerbrenner in New York, Chicago, Philadelphia und vielen anderen Großstädten in Amerika. Vom 20. bis 22. April ist es im LG 9, dem ehemaligen Haus der NVA, am Cottbuser Universitätsplatz zu sehen.

Seit seiner Uraufführung im Jahre 1996 in Denver, Colorado haben bereits weit über zwei Millionen Besucher das Stück des amerika- nischen Bühnenautors und Schauspielers Robert Dubac gesehen. Der Regisseur Siegmund Tischendorf produzierte das Stück für den deutschsprachigen Raum.

Mit sehr viel Humor und einer gehörigen Portion Ironie ist es dem Autor gelungen, detailierte Einblicke in die unterschiedlichen Verhaltensweisen von Männern und Frauen zu gewähren, ohne dabei jemals wirklich den Respekt vor den beiden Geschlechtern zu verlieren.

Auf unterhaltsame Weise, wohl wissend dass es kaum möglich ist, versucht Rainer, gespielt von Rainer Wöss, eine Antwort auf die Frage aller Fragen zu finden: Was wollen Frauen wirklich? Über diese 90minütige Show sind sich sowohl Kritiker als auch Besucher glei- chermaßen einig: "Oxymoron" ist ein erfrischend intelligentes Theaterstück, welches jedem Vergleich standhält. Kurzum: ein echtes Co- medy Highlight, das Mann und besonders Frau nicht verpassen sollte!

Karten gibt es unter 01805/ 222020 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Infos unter www.oxys-moros.de