| 02:39 Uhr

Mehr als 35 000 Werke in der gemeinsamen Sammlung

Cottbus. In Brandenburg ist das Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus und Frankfurt (Oder) gegründet worden. Kulturministerin Martina Münch (SPD) unterzeichnete am Samstag hierfür zusammen mit Vertretern beider Städte ein entsprechendes Finanzierungsabkommen. ik

Damit fusionieren die beiden Museen Dieselkraftwerk Cottbus und Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder). Die gemeinsame Sammlung besteht aus mehr als 35 000 Werken, ein Schwerpunkt bildet Kunst zu DDR-Zeiten. Beide Standorte bleiben erhalten und agieren eigenständig.