| 02:38 Uhr

"Les Troizettes" in Geisendorf

Ein außergewöhnliches Trio wird am Sonntag auf Gut Geisendorf zu einem fröhlichen musikalischen Nachmittag erwartet.
Ein außergewöhnliches Trio wird am Sonntag auf Gut Geisendorf zu einem fröhlichen musikalischen Nachmittag erwartet. FOTO: pr
Geisendorf. (red/ik) Das Musikkabaretttrio "Les Troizettes" ist am Sonntag um 15 Uhr zu Gast beim Geisendorfer Musiksalon. Isabelle Engelmann am Klavier, Katja Schott an der Violine und Romy Nagy am Violoncello versprechen einen kurzweiligen Nachmittag voller Humor und anspruchsvoller Musik.

Was tut eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert?

Diese und andere unvorhergesehene Ereignisse sorgen für Trubel.

Aber immer wieder ziehen sich die drei Musikerinnen mit humorvollen Wortgefechten und musikalischen Feuerwerken elegant-virtuos aus der Affäre.

Zu erleben ist ein ungewöhnliches Konzert voller Überraschungen und mit den schönsten Highlights der Klassik, angefangen beim leidenschaftlichen ungarischen Tanz von Brahms, dem Frühlingswalzer von Strauß, einer ungewöhnlichen kleinen Nachtmusik, Kreislers schönstem Walzer und noch vieles mehr.

Wer sagt, dass Musikerinnen keine Oper aufführen können? Diese Drei beweisen auf amüsante Weise das Gegenteil. Und bei Monti's Csardas zeigt sich dann, wer am schnellsten den Bogen schwingt.

"Les Troizettes" wollen mit geistreichem Humor und musikalischen Raffinessen begeistern. "Sie sprühen vor Tatendrang, bringen Humor mit und legen großen Wert auf Eleganz plus Virtuosität. Hörgenuss, optische Reize und humorbeladene Begleitumstände bilden bei diesen drei Damen eine untrennbare Einheit", urteilten Kritiker.

www.les-troizettes.com